Aktiv bei der Umweltsäuberungsaktion in Bornheim

Auch in diesem Jahr haben es sich der Ortsverein von Bündnis 90/ Die Grünen nicht nehmen lassen bei der Umweltsäuberungsaktion der Stadt Bornheim mitzumachen. Dieses Jahr nahmen sich die Grünen den Radweg hinter dem Roisdorfer Gewerbegebiet vor. Hilfe bekamen sie dabei vom Grünen Direktkandidaten für die Landtagswahl, Wilhelm Windhuis aus Alfter.

“Es ist jedes Jahr wieder erschreckend, was man bei der Säuberungsaktion aus den Büschen holt” beschreibt der Dr. Dirk Reder seine Eindrücke, kurz nachdem er einen alten geplatzten LKW-Reifen zum Sammelpunkt geschafft hatte. „Für viele Leute ist die Natur doch nur ein großer Mülleimer und die eigene Verantwortung für die eigenen Hinterlassenschaften scheint nicht vorhanden zu sein.“

Ähnlich empfand Wilhelm Windhuis, Grüner Direktkandidat bei der Landtagswahl für Bornheim. „Ich werde es wohl nie verstehen, warum selbst um aufgestellte Mülleimer herum auf der Wiese und im Gebüsch Müll liegt. Da scheinen manchmal selbst die drei Schritte hin zum Mülleimer für einige zu weit zu sein.“

Beim Gespräch mit vorbeifahrenden Passanten machten diese dann das Hauptproblem für den Müll bei den im Gewerbegebiet parkenden LKWs aus. „Am Wochenende stehen hier häufiger etliche LKWs, die wohl keinen Parkplatz mehr auf den Raststätten und Parkplätzen entlang der Autobahn gefunden haben. Leider hinterlassen wohl nicht alle ihren Parkplatz sauber und nehmen ihren Müll wieder mit“ fasst Reder die Eindrücke der Passanten zusammen.

Diese Problematik sei bekannt, allerdings wird zu wenig für eine Lösung getan, ergänzt Windhuis. „Entweder schafft man die Voraussetzung, dass wieder mehr Güter über die Schienen transportiert werden, oder man muss endlich beim Bau von Parkmöglichkeiten für LKWs nachlegen. Aber beides wird leider beim Bund nicht ernsthaft verfolgt. So suchen sich dann die LKWs Ausweichplätze und sind dann in den Kommunen wie hier in Bornheim immer wieder Grund für Ärgernisse“ kritisiert Windhuis.

Am Ende des Tages zeigt sich die Truppe zufrieden. Bei einem so sonnigen Wetter kam dann auch der Spaß nicht zu kurz.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld