Foto: Frank Engel-Strebel

Umgestaltung Herrenwingert in Alfter – aber wie?

Im September 2015 hatte der Gemeindeentwicklungsausschuss der Gemeinde Alfter Leitsätze und Ziele zur Entwicklung des Herrenwingert beschlossen. Es geht vor allem darum, den Platz attraktiver zu gestalten. Der vorhandene EDEKA wollte sein Geschäft vergrößern. Nach Planungen stellte sich bereits im Jahr 2014 heraus, dass dies an dem heutigen Standort nicht möglich ist. Die Gemeinde hat aber ein Interesse daran, dass attraktive Geschäfte im Ort bleiben und die Nahversorgung gesichert bleibt. Es wird deshalb nach Alternativen gesucht. In diesem Zusammenhang entstand der Plan, nach Möglichkeiten zu suchen, den gesamten Platz attraktiver zu gestalten. Uns Grüne ist dabei wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger beteiligt werden.
Deshalb haben wir mit Aurelio David einen Architekten und Doktoranden des Institutes für Stadtplanung und Städtebau der Universität Duisburg-Essen gewonnen, der im Zuge seiner Doktorarbeit Modelle der Bürgerbeteiligung in mehreren Städten Europas wie Hamburg, Turin und London entwickelt hat. Eine Gemeinde aus dem ländlichen Raum fehlte. Die Alfterer Grünen gaben ihm Gelegenheit sein Modell einer Bürgerbeteiligung anhand einer möglichen  Umgestaltung des Herrenwingerts durchzuführen. Aurelio David möchte ein Handbuch erstellen, auf das die Gemeinde im Planungsprozess zurückgreifen kann. Wir stellen in diesem Videobeitrag die wesentlichen Überlegungen vor, wie sie in der Veranstaltung, die unsere Ratsfrau Dr. Sonia Teimann organisiert hat, von den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern geäußert wurden.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld