Großer Erfolg für die Alfterer GRÜNEN

Auf einer Kreismitgliederversammlung am Sonntag, 7. Juni,  wählten die GRÜNEN im Rhein-Sieg-Kreis ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl am 13. September und beschlossen ihr Wahlprogramm.

In der Lohmarer Jabachhalle, in der wegen der  Corona-Pandemie die  Infektionsschutzregeln sehr gut eingehalten werden konnten, waren 160 der etwa 750 Kreisverbands-Mitglieder anwesend.

Als Spitzenduo führen die aktuelle Vizelandrätin aus Hennef Michaela Balansky (Listenplatz 1) und Wilhelm Windhuis aus Alfter (Platz 2) die GRÜNE Reserveliste zur Kreistagswahl an. Zudem wurde Michael Schroerlücke auf Platz 16 der Liste gewählt.

In der Mitgliederversammlung wurden Wilhelm Windhuis für den Wahlkreis Alfter und Michael Schroerlücke für den Wahlkreis Alfter/ Rheinbach als Direktkandidaten gewählt.

Derzeit sind 10 GRÜNE im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises vertreten. Die GRÜNEN hoffen, bei der Wahl am 13. September durch Votum der Wählerinnen und Wähler gestärkt zu werden.

Insbesondere über die hohe Unterstützung aus dem relativ kleinen Ortsverband Alfter freute sich Wilhelm Windhuis. 12 Mitglieder der Alfterer Grünen  haben ihn und Michael Schroerlücke bei der  Wahl unterstützt.

Einen weiteren Erfolg konnten die GRÜNEN beim Wahlprogramm erzielen. Es sieht jetzt nicht nur kurzfristige Maßnahmen für einen günstigeren öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) vor, sondern möchte mittelfristig eine andere Finanzierung des ÖPNV. Das von den Alfterer Grünen Robert de la Haye und Michael Schroerlücke erarbeitete Konzept sieht  einen umlagefinanzierten ÖPNV vor, der z.B. ein fahrscheinfreies Fahren in einem verbesserten Bus- und Bahnangebot ermöglicht und für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre kostenlos ist. Um solidarische Beiträge erheben zu können wollen die GRÜNEN die Bedingungen weiter prüfen und sich für eine notwendige landesgesetzliche Regelung einsetzen.

Wilhelm Windhuis ist überzeugt: „ Wir GRÜNE werden mit einem tollen, kompetenten Team in den Wahlkampf ziehen. Wer bei der Wahl die  GRÜNEN wählt, stärkt unsere Ziele von Klima- und Umweltschutz und gesellschaftlichem Zusammenhalt in der Kreispolitik.“

Die GRÜNEN in Alfter wählen am Freitag, dem 26. Juni 2020, ab 18.30 Uhr im Rathaussaal ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 13. September 2020. Die Entscheidungen betreffen die Besetzung der Wahlkreise, der Reserveliste und der Kandidatin oder des Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Alfter. Dort stellen die GRÜNEN seit zwei Ratsperioden die zweitstärkste Fraktion.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

14 + zehn =

Verwandte Artikel