Engagement für ökologische Ausrichtung der Gemeinde: Grüne in Alfter wählen neuen Vorstand

Der neue Vorstand der Alfterer Grünen (v.l.n.r.): Tobias Lorscheid, Anke Hoffmann, Michael Schroerlücke, Imke Voss, Benedikt Malitte, Christoph Mirbach, Stefan Möller.

Bei der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen in Alfter wurde ein neuer Vorstand gewählt. Imke Voss und Benedikt Malitte wurden als Doppelspitze zu VorstandssprecherInnen gewählt. Weiterhin gehören dem Vorstand Stefan Möller (Schatzmeister), Anke Hoffmann, Michael Schroerlücke und Tobias Lorscheid (Grüne Jugend) an.

Imke Voss, Mitglied der Grünen seit zwei Jahren, engagiert sich als Sachkundige Bürgerin im Personalausschuss des Gemeinderates. Beruflich ist sie im Bundesministerium der Verteidigung tätig und lebt mit ihrer Familie in Alfter-Oedekoven. Ihr politischer Schwerpunkt liegt auf dem Klimaschutz, insbesondere der Anpassung der Gemeinde an die Herausforderungen des Klimawandels sowie auf der Einbindung junger Menschen in politische Arbeit.

Benedikt Malitte ist seit 2017 bei den Grünen und seit 2020 Mitglied im Gemeinderat. Mit seiner Familie lebt er in Alfter-Ort und ist beruflich bei einem renommierten Kölner Verlagshaus tätig. Sein politisches Interesse gilt der gerechten Aufteilung des Straßenraums und, als gebürtiger Ahrtaler, dem Hochwasserschutz im Kontext des Klimawandels.

„Wir fühlen uns stark verantwortlich gegenüber den kommenden Generationen hinsichtlich des Klimawandels. Dies erfordert großes Engagement und die Bereitschaft, Kompromisse mit bestehenden Interessen zu finden, um einerseits unseren Beitrag zur Reduzierung der Erderwärmung zu leisten und andererseits die negativen Auswirkungen steigender Temperaturen für die Bürgerinnen und Bürger in Alfter zu mildern“, betonen Imke Voss und Benedikt Malitte das zentrale Anliegen ihrer politischen Arbeit.

Der neue Vorstand plant in enger Zusammenarbeit mit der Fraktion im Alfterer Rat ein intensives Engagement mit den Bürgerinnen und Bürgern zu allen wichtigen Themen der Gemeinde.

Die Mitgliederversammlung entlastete den alten Vorstand mit herzlichem Dank für die geleistete Arbeit. Besonders hervorgehoben wurde der anhaltende Anstieg der Mitgliederzahl des Ortsverbandes in den letzten Jahren.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

dreizehn − 3 =