Sichere Wege am Tonnenpütz

Ein von Ratsherr Benedikt Malitte (Bündnis 90/Die Grünen) vorgeschlagener Antrag ist in der letzten Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung in weiten Teilen angenommen worden.

Worum ging es in dem Antrag?

Im Rahmen des Baugebiets „Olsdorf 2“ (anschließend an die bisherige Straße Olsdorf entsteht in der Olsdorfer Heide ein weiteres Wohngebiet) soll – nach Vorlage der Gemeinde – der Schwerlastverkehr u.a. über die Straße Tonnenpütz abgeführt werden.

Die derzeit schon kritische Verkehrssituation aufgrund der schlechten Situation für Fußgänger wurde in diesem Zusammenhang durch uns beanstandet. 

Unser Antrag umfasst eine Instandsetzung des Fußwegs in der Straße Tonnenpütz bis zur Ecke Olsdorf. Zudem wurde beantragt, dass die Verkehrssicherheit an der Kreuzung Tonnenpütz, Knipsgasse, Mirbachstraße und Holzgasse verbessert werden soll.

Der Gehweg vor den Häusern 40 – 54 ist nur in Schotterbefestigung ausgeführt und für Fußgänger, Rollstühle, Menschen mit Gehhilfen und Kinderwagen kaum zu nutzen. Dieses Teilstück wir nun mittels bituminöser Trag- und Deckschicht, also mit einem glatten Gehwegbelag, ausgebaut. Die Anwohnerinnen und Anwohner dieses Teilstück werden durch diese Maßnahme nicht mit Kosten belastet. Der Ausbau wird aus vorhandenen Haushaltsmitteln durchgeführt.

Die vollständigen Ausführungen unseres Antrags sowie die Beschlussfassung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung finden Sie hier:

Antrag

Beschluss

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

fünf + vier =