Stand der Planungen Am Herrenwingert

Quelle: Königs Architekten

Im Ausschuss für Gemeindeentwicklung am 05.04.2022 wurde den Mitgliedern der Zwischenstand der Entwicklung der neuen Grünen Mitte in Alfter-Ort sowie die Planungen für die Umgestaltung des Schlossparks vorgestellt.

ISEK im Zeitplan aber teurer

Das ISEK (integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept), welches die Fördergeld des Landes für die Grüne Mitte in Alfter beinhaltet, liegt, Stand heute, mit der Durchführung im Zeitplan. Das bedeutet, dass mit einer Fertigstellung der Mehrzweckhalle, für welche derzeit die Arbeiten laufen, im 3. Quartal 2023 zu rechnen ist.

Leider gibt es bereits in Bauphase 1 eine Kostensteigerung. Diese entsteht durch die derzeit stark steigenden Rohstoffpreise und waren in der Kalkulation so nicht absehbar. Mit dem Fördermittelgeber ist man zu diesem Punkt im Austausch.

Quelle: Königs Architekten

Planung für Schlossgarten vorgestellt

Das Büro RMPSL.LA aus Bonn stellte zudem die bisherigen Planungen für den Schlosspark und dessen Einbindung in die neue Grüne Mitte vor. Das Konzept mit mehreren Zugängen, einer vorgelagerten offenen Parkanlage (genannt Parterre), welche eine direkte Verbindung zum heutigen Herrenwingert herstellt und der Erhalt des bisherigen Baumbestands, fanden auch unseren Zuspruch. Ebenso wurde bei den Zugängen darauf geachtet, einen möglichst barrierefreien Zugang mindestens über die Schlossstraße zu ermöglichen. Ebenso wird auf eine Barrierefreiheit innerhalb der Parkanlage geachtet. Der englische Garten und Steingarten neben dem Schloss sollen lediglich instand gesetzt werden. Das angrenzende ehemalige Schwimmbecken soll erhalten und zu einer Boule- Bahn mit umliegenden Sitzgelegenheiten umgestaltet werden.

Quelle: RMPSL.LA Vorentwurf Stand März 2022

Das Wasserbecken im Heckengarten wird aufgrund seinen Zustands in seiner jetzigen Form nicht erhalten werden können. An seine Stelle tritt ein Rosengarten, welcher die Form des ehemaligen Wasserbecken wiedergibt und somit das Element in neuer Form erhält.

Am Ende aller Baumaßnahmen soll eine Achse entstehen, welche die diversen Elemente der Grünen Mitte und des Schlossparks sinnvoll und ansprechend miteinander verbindet.

Quelle: DSK GmbH

Kosten bleiben unter Beobachtung

Die Kosten für den Schlosspark sind noch nicht final und werden mit jeder Planungsphase konkreter. Die derzeitige Kalkulation geht von ca. 1 Millionen € Kosten für den Umbau des gesamten Parks aus. Vor diesem Hintergrund werden wir die Planungen auch weiterhin konstruktiv begleiten, aber auch verstärkt ein Auge darauf haben, dass die Kosten nicht aus dem Ruder laufen.

Die von uns eingeleitete Veränderung des Herrenwingerts, hin zu einer attraktiven Mitte, mit vielen Möglichkeiten des Aufenthaltes und der sozialen Begegnung nimmt nun Fahrt auf. Die Kombination aus Grüner Mitte und Schlosspark wird zu einer deutlichen Steigerung der Aufenthaltsqualität im Alfterer Ortskern führen.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

18 + 13 =